Gemeinsam für das schönere Heute von morgen

9. Dezember 2020

kostenlose E-Roller

Kategorie:
Arbeitsort:
Henriette-Goldschmidt-Schule Leipzig
E-Roller
In diesem Beitrag geht es um die Idee, E-Roller in allen deutschen groß Städten kostenlos für die Zivilisten zur verfügung zu stellen und ein bestimmtes E-Roller system für ganz Detschland zu erschaffen.
Urheber/Entwickler der Idee:
Pascal Heimann
&
Richard Grisprog
Mitwirkende bei der Weiterentwicklung der Idee:
keine
Beschreibung:
Unsere Idee ist es gewesen, E-Roller in allen deutschen großen Städten frei und kostenlos, über eine bestimmte Handyapp zur Verfügung ,für jeden Passanten, zu stellen.

Als erstes müsste man dazu eine Handyapp entwickelt in dem jeder E-Roller, der gerade frei zum fahren ist, angezeigt wird. Diese eine bestimmte Handyapp gilt für ganz Deutschland und egal in welcher Stadt man sich befindet diese nutzen kann. Diese App würde für eine geordnete Struktur sorgen (Momentan hat jede Stadt noch eine eigene App).

Wenn man also eine App für ganz Deutschland entwickelt hat muss man die E-Roller kostenlos zur Verfügung stellen. Dies hat den Vorteil das sich, sehr wahrschinlich, viele dazu entscheiden mal statt mit dem Auto eine kurze Distanz zu fahren, den E-Roller benutzen, da im Moment die leih-Preise zu teuer sind um sich mal auf den E-Roller zu schwenken.

Das Problem, das leute den E-Roller klauen wollen könnte man lösen, indem man die E-Roller nur fahren kann, indem man über die App den Qr-Code einscannen muss. In der App muss jeder Bürger sich mit seinen Personalien anmelden sodas wenn der E-Roller zerstört wird oder sonstige Sachen passieren,die Person für den Schaden bezahlen muss.
Außerdem sind in dem E-Roller Gps-Signale eingebaut sodas man die E-Roller orten kann und das sich der E-Roller außerhalb einer bestimmten Zone automatisch abschaltet und ein Sicherheitschloss aktiviert.
mögliche Barrieren bei der Realisierung:
Wie kann man diese Barrieren eventuell beseitigen?
An wen müsste man diese Idee/das Konzept weiterleiten, um es umsetzen zu können bzw. mit wem müsste man zusammenarbeiten, um eine erfolgreiche Umsetzung zu ermöglichen?
Verkehrsminesterium
Was sollte noch gesagt werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.